Zum Hauptinhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zur Fußzeile springen
zurück zur Übersicht

Fachkräfteaustausch: Eine gemeinsame Stategie für den Gewaltschutz für Männer*

Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz
Erna-Berger-Str. 17
01097 Dresden
kostenfrei

Jetzt buchen

Sehr geehrte Kolleg*innen,

hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zum Fachkräfteaustausch einladen. Der Fachkräfteaustausch 2023 findet in der Elbflorenzstadt Dresden statt. Eingeladen sind Fachkräfte aus dem Bereich Gewaltschutz aus Österreich, Schweiz, Luxemburg, Lichtenstein und Deutschland:

  • Opferschutzwohnungen
  • Opferberatungseinrichtungen
  • Dachverbände der Gewaltschutzarbeit
  • Täterarbeit

Hintergrund:

Im März 2022 besuchten Akteur*innen des Männergewaltschutzes aus Deutschland den Dachverband für Männer-, Burschen und Väterarbeit in Österreich (DMÖ) und die Männerberatung Wien. Sie lernten auch weitere Träger des Arbeitsbereiches Männergewaltschutz kennen und knüpften und vertieften wertvolle Kontakte. (Hier geht´s zum Dokupadlet.) Wir waren uns einig, dass es weitere Treffen geben soll.

Fachkräfteaustausch 2022 in Wien- Zu Gast bei den Kollegen der Männerberatung Wien mit einem Input von men via.
Fachkräfteaustausch 2022 in Wien - zu Gast bei den Kolleg*innen der Männerberatung Wien mit einem Input von men via.

Bereits in Wien, aber auch in folgenden Online-Treffen entstand die Idee, ein gemeinsames strategisches Vorgehen für den Gewaltschutz für Männer zu entwickeln, zunächst im deutschsprachigen Raum Europas. Um den Austausch gleichzeitig möglichst praxisnah zu gestalten und voneinander lernen zu können, ist das nachfolgende Programm entstanden:

Ablauf:

28. März 2023

    • 14:00 Uhr: erstes Zusammenkommen, gegenseitiges Kennenlernen
    • 15:00 Uhr: Vorstellung des Männernetzwerk Dresden e.V. mit seinen Projekten
    • 16:30 Uhr: Vorstellung der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V. mit ihren Projekten
    • 17:00 Uhr: gemeinsame Abendgestaltung, Stadtrundrang in Dresden
    • 19:00 Uhr: Abendessen

29. März 2023

    • 9:00 Uhr: Möglichkeit der Vorstellung der weiteren teilnehmenden Projekte
    • 11:00 Uhr:
      • Austausch, Diskussion zu Möglichkeiten und Grenzen des Gewaltschutz für Männer* in den beteiligten Staaten
      • Wie kann ein weiteres gemeinsames strategisches Vorgehen aussehen? Wo gibt es Unterschiede, wo Gemeinsamkeiten?
      • Planung eines gemeinsamen, konkreten Fachprojektes mit Antragstellung über CERV / DAPHNE oder ERASMUS+
    • 18:00 Uhr: gemeinsamer Abendausklang mit Abendessen

30. März 2023

    • 9:00 Uhr: Gedanken zum Prozess, Zeitschiene, Vereinbarungen, nächste Termine
    • 12:00 Uhr: Abreise

Kosten:

Reisekosten sind selbst zu tragen. Bezüglich einer Reisekostenübernahme bei mangelnden Ressourcen, sprecht uns bitte zeitnah an.

Kontakt:

Torsten Siegemund, Tel.: 01522 63 63 624, Mail: Torsten.Siegemund@maennergewaltschutz.de

 

*Wir respektieren geschlechtliche und sexuelle Vielfalt.

Jetzt buchen

Website verlassen