Zum Hauptinhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zur Fußzeile springen
zurück zur Übersicht

Fachtag Männergewaltschutz: verschoben

Kulturzentrum PFL Oldenburg
Peterstr. 3
26121 Oldenburg
kostenfrei

Liebe Mitstreitende* im und Interessierte* am Bereich Männergewaltschutz,

leider müssen wir den unten aufgeführten Fachtag aufgrund der Gesundheitslage vorerst absagen. Sobald es die Situation zulässt, werden wir einen Ersatztermin organisieren und an alle bisher Gemeldeten durchgeben. Dann sind natürlich gern auch weitere Fachbesucher*innen eingeladen.

PS: Die Telefonnummern auf unserer Kontaktseite sind weiter aktiv. Wenn wir im Home-Office sind, werden eingehende Anrufe nach 30 Sekunden auf unsere Diensthandys umgeleitet.

Bis dahin: bleiben Sie / bleibt gesund!

Das Team der BFKM Männergewaltschutz

 

Das Hilfesystem für gewaltbetroffener Männer in Deutschland erweitert sich aktuell. Neben den bisher bestehenden fünf Männerschutzwohnungen in Dresden, Leipzig, Oldenburg, Stuttgart und Plauen befinden sich in Augsburg und Nürnberg zwei weitere Projekte im Aufbau. 2020 starten zwei zusätzliche Angebote in Düsseldorf und Köln. Seit nunmehr 20 Jahren bietet der Männer-Wohn-Hilfe e.V. in Oldenburg eine Zufluchtsstätte für gewaltbetroffene Männer und begeht diesen März sein Jubiläum.

Seit dem 1. Oktober 2019 unterstützt die Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz (BFKM) bundesweit bestehende und neue Männergewaltschutzprojekte durch Fachberatung und Coaching.  Um die bundesweite Vernetzung im Bereich Männergewaltschutz weiter voranzubringen, richten BFKM und Männer-Wohn-Hilfe Oldenburg am 19./20. März 2020 in Oldenburg den Fachtag „Männergewaltschutz – Entwicklungen – Vernetzung – Perspektiven“ aus.

Die Tagung wird durch das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Für die Tagung werden keine Teilnehmergebühren erhoben. Kosten für An- und Abreise sowie Übernachtung sind selbst zu tragen.

Inhalte des Fachtages werden sein:

  • Fachvortrag „Männergewaltschutz in Deutschland Entwicklungen – Vernetzung – Perspektiven“
  • Verständigung zu Qualitätsanforderungen und -standards im Bereich Männergewaltschutz
  • Verständigung zum künftigen Fachaustausch und zur Vernetzung der Männerschutzprojekte
  • Austausch zu gemeinsamen Erfahrungen und spezifischen Fragestellungen

Am Abend des 19. März wollen wir mit den Oldenburger Kollegen ihr Jubiläum feiern. Als kulturellen Beitrag präsentieren wir „Kurzfilme zur Geschlechtergerechtigkeit“, ein anregendes Kurzfilm- und Gesprächsformat mit fünf internationalen Kurzfilmen zu Geschlechterthemen.

Tagungsprogramm (hier auch zum Download: BFKM_Einladung-FT-Maennergewaltschutz-Oldenburg)

Donnerstag, 19. März 2020
10.00 – 10.30 Ankommen bei Kaffee, Tee und Snacks
10.30 – 10.45 Eröffnung

10.45 – 11:15

 

Einführungsvortrag „Männergewaltschutz in Deutschland“

Frank Scheinert, Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz

11.15 – 11.30

Fachvortrag „Erweiterter Blick auf Männlichkeitskonstruktionen - Erfahrungen aus der Arbeit“

Wolfgang Rosenthal, MännerWohnHilfe e.V.

11.30 – 11.45

Fachvortrag „Qualitätsanforderungen für Männerschutzeinrichtungen“

Jana Peters, Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz

11.45 – 12.45

 

Männerschutzprojekte

Spezifische Erfahrungen und Fragestellungen - Praxisbeispiele

12.45 – 13.45 Mittagspause
13.45 – 14.00 Einführung Workshops
14.00 – 15.30 Workshops

  1. Aufbau und Etableirung von Männerschutzeinrichtungen
  2. Regionale und überregionale Vermittlung, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit
  3. Beratung in der Männergewaltschutzarbeit
15.30 – 15.45 Kaffeepause
15.45 – 16.45 Fortsetzung der Workshops
16.45 – 17.30 Gemeinsamkeiten und Unterschiede
18.30 – 19.30 Abendessen
20.00 – 22.00 20 Jahre MännerWohnHilfe e.V. - Kurzfilme zur Geschlechtergerechtigkeit (Kurzfilm- und Gesprächsformat mit Raum zum informellen Austausch) im Werkstattfilm e.V., Wallstraße 24, 26122 Oldenburg
ab 22.00 Ausklang
Freitag, 20. März 2020
09.30 – 10.00 Ankommen bei Kaffee, Tee und Snacks, Einstieg in den Tag
10.00 – 10.15 Vorstellung Arbeitsgruppen
10.15 – 11.30 Arbeitsgruppen

  1. Interessen zum künftigen Fachaustauschs
  2. Anforderungen an Vernetzung
  3. fach- und männerpolitische Forderungen - Thesenpapier „Oldenburger Erklärung“
11.30 – 12.00 Auswertung Workshops
12.00 – 12.45 Mittagspause

12.45 – 13.15

 

Fachvortrag „Männergewaltschutz in Deutschland: Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft “

Hans-Joachim Lenz, "Forsche Männer & Frauen - Büro für Beratung - Bildung - Forschung"

13.15 – 14-15 Grußworte und Ausblicke
14.15 – 15.15 Podiumsdiskussion: Männergewaltschutz in Deutschland voranbringen
15.15 – 16.00 Verabredungen zum Tagungsausklang

Empfehlungen zur Übernachtung: https://www.oldenburg-tourismus.de/uebernachten