Zum Hauptinhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zur Fußzeile springen
zurück zur Übersicht

Gewaltbetroffene Männer* erreichen

Online-Veranstaltung
Zoom
kostenfrei

Jetzt buchen

Nur wenige Männer* nehmen bisher professionelle Unterstützung und Beratung in Anspruch, wenn sie von Gewalt im sozialen Nahraum oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. Viele scheinen nicht zu wissen, dass es Hilfeangebote für sie gibt. Andere nehmen die bestehenden Angebote nicht als für sie zuständig wahr, z.B. Beratungs- und Interventionsstellen für häusliche Gewalt.

Im Workshop werden individuelle und gesellschaftliche Barrieren besprochen, die es Männern* erschweren, Beratung in Anspruch zu nehmen. Auf besondere Bedarfe männlicher* Betroffener wird aufmerksam gemacht. Anhand praktischer Beispiele wird aufgezeigt, wie Beratungs- und Interventionsstellen für sexuelle bzw. häusliche Gewalt über ihre Außendarstellung und Öffentlichkeitsarbeit betroffene Männer* konkret ansprechen können. In einer Mischung aus fachlichen Inputs und gegenseitigem Austausch werden Handlungsmöglichkeiten erarbeitet, um Männer* niedrigschwellig zu erreichen.

Termin:

18. und 19. Januar 2023, jeweils von 9.00 - 13.00 Uhr

Zielgruppe:
  • Fachkräfte aus Beratungsstellen, die Männer* beraten (wollen)
  • Mitarbeiter*innen von Interventionsstellen gegen häusliche Gewalt
  • Fachkräfte aus Opferhilfeeinrichtungen
  • Opferschutzbeauftragte der Polizei
  • Therapeut*innen & Coaches
  • Studierende mit Beratungserfahrung
Referent*innen:
  • Dr.in Anne-Marie Gallrein, Psychologin, Fachreferentin Onlineberatung und -kommunikation der Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz (BFKM)
  • Torsten Siegemund, Dipl. Sozialpädagoge und Fachreferent für Fort- und Weiterbildung der BFKM
Ansprechpartner:

Torsten Siegemund, eMail, 0351 - 309 708 69.

 

* Wir respektieren geschlechtliche und sexuelle Vielfalt.

Jetzt buchen

Website verlassen