Zum Hauptinhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zur Fußzeile springen
zurück zur Übersicht

Betroffene häuslicher Gewalt berichten, rabiat

7. Oktober 2020

„Das ist das Wichtgste, zu erkennen, dass das nicht sein darf.“

Wie von häuslicher Gewalt betroffene Menschen reagieren können, und auch öffentliche, nicht legale Aktionen gegen Männer als Täter sowie Betroffenen- und Täter*innengespräche – das und mehr zeigt diese Reportage zum Thema häusliche Gewalt. Sie bildet die statistischen Anteile der Geschlechter am Arbeitsfeld anteilig sehr gut ab und lässt Betroffene Männer und Frauen, aber auch Hilfeanbietende direkt zu Wort kommen. Das klingt rabiat, soll und muss es aber auch sein, um Wirkung zu erzielen.

Ein sehenswerter Beitrag zu Aufklärung über Gewalt zuhause und vor allem darüber, wie mensch sie erlebt und wie er*sie aus solchen Situationen herauskommen kann. Danke an die Redaktion von Rabiat.

Bitte akzeptieren Sie funktionelle Cookies um den Inhalt zu sehen

Zitate von Betroffenen: „Selbst ein Klinikleiter sogar hatte damals gesagt, man zeigt doch seine Frau nicht an.“ „Aus der Situation heraus zu kommen ist so schwer, weil es kontinuierlich mit Bedrohungen zu tun hat.“