Zum Hauptinhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zur Fußzeile springen
zurück zur Übersicht

Entwicklung, Vernetzung, Perspektiven des Männergewaltschutzes mit Hans-Joachim Lenz

10. März 2020

Hans-Joachim Lenz
Hans-Joachim Lenz

Die Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz veranstaltet am 19. und 20. März ihren ersten Fachtag. Er widmet sich dem Thema  „Männergewaltschutz: Entwicklung, Vernetzung und Perspektiven“. Koorperationspartner ist der Verein „Männer-Wohn-Hilfe e.V.“ in Oldenburg, dessen Würdigung aus Anlass des zwanzigjährigen Bestehens Grund für die Wahl des Ortes ist. Die Männerwohnhilfe Oldenburg bietet von häuslicher Gewalt in vielfältigen Ausprägungen betroffenen Männern als am längsten in Deutschland bestehende Einrichtung Zuflucht.

Die gesammelten Erfahrungen und fachlichen Erkenntnisse unter Expert*innen und am Männergewaltschutz Interessierten* auszutauschen, ist Ziel des zweitägigen Fachtreffens. Neben Workshops und Vorträgen, etwa zu Männlichkeitskonstruktionen im Arbeitsfeld und zu Ansätzen des Qualitätsmanagements steht am Freitag der Vortrag des Sozialwissenschaftler Hans-Joachim Lenz auf dem Programm, der als einer der Begründer der kritischen Männlichkeitsforschung gilt.

Das genaue Programm und die Anmeldung finden Interessierte* hier.