Zum Hauptinhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zur Fußzeile springen

Aktuelles

SWR-Fernsehen mit anschaulichem und gut strukturierten Beitrag zur Beratungstelle "Safe!" in Mainz

6. April 2023

Das WDR-Fernsehen mit einem sachlichen, gut strukturierten Kurzbericht. Darin geht es häusliche Gewalt gegen Männer, Experte dafür ist Bernd Seifried von der Mainzer Beratungsstelle "Safe!".

Weiterlesen


9. Mai: Fachtagung Männerberatung Schleswig-Holstein in Kiel

Hinweisbild Fachtungung Männerberatung Schleswig holstein

4. April 2023

Ein Fachtag des Wendepunkt Elmshorn e.V., der pro familia-Beratungsstelle Flensburg und dem Frauennotruf Kiel. Thema ist die Beratung von Männern, die häusliche und sexuelle Gewalt erlebt haben. Zwei Referate und drei Workshops - kompakt und kostenfrei an einem Tag.

Weiterlesen


SKM Bundesakademie stärkt Männer*berater

13. März 2023

In der Beratungstätigkeit ist es von großer Bedeutung, in („echten“) Kontakt mit den zu beratenden Menschen zu kommen. Das gelingt dann am besten, wenn die Berater auch mit sich selbst im Kontakt sind. Für Männerberater ist es deshalb essenziell wichtig, diesen Kontakt mit sich selbst immer wieder bewusst zu pflegen und sich darin zu vergewissern, achtsam mit sich selbst und den Klienten umzugehen. Dazu will dieses Seminar Gelegenheit und Anregungen geben.

Weiterlesen


KFN sucht Teilnehmer* für Studie zu Gewalt gegen Männer* in gleichgeschlechtlichen Beziehungen

24. Februar 2023

Gewalt in Beziehungen ist ein heikles Thema, über das oft nicht gesprochen wird. Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) möchte mit einer neuen Studie dazu beitragen, dass das Thema Gewalt gegen Männer* in [...]

Weiterlesen


„Echte Empathie kennt kein Geschlecht“ - Interview mit Männercoach und Projektentwickler Alexander Bentheim

31. Januar 2023

Alexander Bentheim arbeitet seit über 30 Jahren freiberuflich als system-, gender- und handlungsorientierter Berater, Coach, Fortbildner, Publizist und Projektentwickler/-begleiter in der Männer-, Väter- und Jungenarbeit. Der Pädagoge leitet am 9. und 10. März eine zweitägige Online-Fortbildung zum Thema Geschlechtersensible Beratung gewaltbetroffener Männer*.

Weiterlesen


Pressemitteilung: Doppelt so viele Männer* hätten 2021 Zuflucht vor häuslicher Gewalt finden können

27. Januar 2023

Die Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz (BFKM) hat die erste Nutzungsstatistik zu Männer*schutzwohnungen in Deutschland erstellt. Ihr zufolge hätten 2021 doppelt so viele Männer* Zuflucht vor häuslicher Gewalt finden können, wenn es Schutzwohnungsplätze gegeben hätte. Die Statistik legt auch Missstände in der Hilfelandschaft für von häuslicher Gewalt betroffene Männer* offen.

Weiterlesen


Nutzungsstatistik der Männer*schutzwohnungen in Deutschland 2021

27. Januar 2023

Die Statistik enthält Daten zu den Nutzenden, aber auch zu den Arbeitsbedingungen in den bundesweit neun Männer*schutzeinrichtungen 2021.

Weiterlesen


Vorstudienbefragung zu Gewalterfahrungen - Institut Kantar sucht auch Männer*

13. Januar 2023

Das Institut KANTAR PUBLIC ist vom Bundeskriminalamt beauftragt, eine repräsentative Studie zu Gewalterfahrungen für Deutschland umzusetzen. Ihr Name wird LeSuBiA sein, „Lebenssituation, Sicherheit und Belastung im Alltag“. Wir möchten hiermit besonders Männer* ermutigen, sich schon am aktuell laufenden Pretest der Studie zu beteiligen. Explizit angesprochen werden sie dafür von KANTAR PUBLIC bisher nicht.

Weiterlesen


BFKM verlängert Stellenausschreibung Fachreferent*in Grundsatzfragen

25. Oktober 2022

Der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V. schreibt zur Neubesetzung die Stelle eines*r Fachreferent*in Grundsatzfragen (m/w/d) aus. Die Arbeitsaufnahme erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen des Projektes "Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz" (BFKM).

Weiterlesen


Pressemitteilung: Kein Handlungsbedarf für gewaltbetroffene Jungen* und Männer*?

Portrait of two young handsome teenage boys at the park in Bangkok Thailand horizontal shot

17. Oktober 2022

Die Bundesregierung sollte deren Bedürfnisse bei der weiteren Umsetzung der Istanbul-Kommission in Deutschland besser berücksichtigen.

Weiterlesen


Website verlassen